Gold-Krämer-Stiftung

Barrierefreier Rebrush inkl. „leichte Sprache“-Variante

Projektbeschreibung

So barrierefrei wie möglich: So sollte der responsive Rebrush der Gold-Kraemer-Stiftung werden. Das entspricht dem Ziel der Stiftung behinderten Menschen eine breite Teilhabe im Lebensalltag zu ermöglichen. Für ein barrierefreies Webdesign sorgen unter anderem eine Kontrastansicht – die dafür sorgt, dass Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen die Webinhalte besser erfassen können – , drei unterschiedlich skalierte Schriftgrößen, sowie ein Farbleitsystem für die verschiedenen Bereiche der Stiftung auf der gesamten Webseite. Hinzu kommen Templateerweiterungen für die Implementierung einer Vorlesefunktion und ein umfassender Einbau von Gebärdensprache-Videos, inklusive einer eigenen Landingpage. Durch eine speziell entwickelte Termin- und Newsextension mit Themenselektion (ebenfalls mit Farbleitsystem), ein pflegbares Keyvisual auf der Homepage, Kontakt- sowie Suchformulare wird die Usability nicht nur für Nutzer, sondern auch für Redakteure zusätzlich erleichtert. Um den wohltätigen Zweck der Stiftung nicht zu vergessen, wurde außerdem ein Spenden-Button prominient in die Hauptnavigation gesetzt, der auf eine eigene Spenden-Seite führt.

 

„Leichte Sprache“ für noch mehr Barrierefreiheit

Die wohl größte Neuerung ist eine zusätzliche Version der Webseite in „leichter Sprache“: Hierbei handelt es sich um eine vereinfachte sprachliche Ausdrucksweise, die besonders auf leichte Verständlichkeit und somit wiederrum auf Barrierefreiheit abzielt. Diese Version lässt sich wie die Kontrastansicht jederzeit und direkt über die Hauptnavigation erreichen. Einige besondere Features wie die verschiedenen Schiftgrößen und die Vorlesefunktion der „Readspeaker“-Extension sind ebenfalls in die „leichte Sprache“-Variante eingebaut.

Website: www.gold-kraemer-stiftung.de

Kundenprofil

Die Gold-Kraemer-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung privater Initiative mit Sitz in Frechen-Buschbell im Rhein-Erft-Kreis. Die Stiftung wurde von dem Ehepaar Paul und Katharina Kraemer, Inhaber der Juwelierkette Gold Kraemer, nach dem Tod ihres schwerbehinderten Sohnes im Jahre 1972 gegründet. Mit ihren Leistungen und Angeboten in den Bereichen Wohnen, Sport, Kultur und Freizeit will die Gold-Kraemer-Stiftung eine Plattform für eine gemeinsame Lebensgestaltung von Menschen mit und ohne Behinderung schaffen.